Loading...
kindertapete

So fühlen sich die Kleinen im Kinderzimmer wohl

So fühlen sich die Kleinen im Kinderzimmer wohl

Um aus einem Raum ein kinderfreundliches Zimmer zu machen, ist Kreativität und Sinn für Fantasie gefragt. Es geht nicht nur darum, dass ein Kinderzimmer mit massenhaft Spielzeug ausgestattet ist, auch der Stil und das Design des Raums tragen einen großen Teil zum Wohlgefühl des Kindes bei. Daher sollte man sich als Eltern Gedanken darüber machen, inwiefern das Zimmer das Kind beeinflussen sollte. Soll Platz für Kreativität geschaffen werden oder soll es sich um ein bestimmtes Thema drehen, das beim Kind Freude auslöst? Wir erklären, welche Möglichkeiten es gibt.

Neue Welten erschaffen

Das Kind liebt Märchen, Prinzessinnen, Autos oder die Feuerwehr? Klasse! In diesen Fällen kann man das Design des Kinderzimmers mit den Interessen des Kindes verbinden und ein Themenzimmer gestalten. Ein Himmelbett und eine märchenhafte Kindertapete verwandeln ein Zimmer schnell in ein wahres Prinzessinnenschloss, indem sich die Kleine wohlfühlen kann. Gleiches Prinzip lässt sich auf viele verschiedene Interessen der Kinder anwenden. Inspirationen zu bestimmten Themenzimmern gibt es zahlreich im Internet oder direkt im Baumarkt.

Platz für Kreativität und Fantasie lassen

Wer sein Kind nicht auf ein Thema im Kinderzimmer beschränken möchte, kann sich für ein minimalistisches Design entscheiden. Eine einfache Kindertapete mit schlichten Streifen, einem Natur- oder Tiermuster bietet dem Kind die Möglichkeit, sich in seiner Fantasie frei zu entfalten. Viel Raum und ein helles Design können die Kreativität fördern.

Damit der Raum nicht zu einschüchternd auf das Kind wirkt, empfiehlt sich, nur einen Teil der Wände zu tapezieren. Der Rest sollte in einem hellen und einheitlichen Ton gehalten werden, damit der Raum groß und einladend wirkt.

 

Wände haben großen Einfluss auf die Psyche

Wir möchten nocheinmal hervorheben, dass es sich bei der Gestaltung der Wände um einen wesentlichen Teil des Kinderzimmers handelt. Tatsächlich können diese noch viel wichtiger als die letztendliche Ausstattung des Zimmers sein, da Farben und Muster großen Einfluss auf die Gedanken und Fantasie des Kindes ausüben.

Auf keinen Fall sollten die Wände in einem Kinderzimmer in dunklen Tönen gestrichen oder tapeziert werden. Das kann tatsächlich schon im jungen Alter zu Depressionen und Zurückziehung führen. Licht, helle und freundliche Farben sind für Kinder wahnsinnig wichtig. Sie wirken motivierend und strahlen Freude aus. Ein paar witzige Motive an den Wänden können Kinder Tag für Tag Freude bereiten.

Kreativität und Fantasie fördern Lernprozesse von Kindern und sind unwahrscheinlich wichtig. Bevor man sich an die Ausstattung des Kinderzimmers macht, sollte also erst einmal Priorität auf die richtige Auswahl einer Kindertapete gelegt werden.